Ski Rando Magazine

Frankreich
Test : Tourenskier

Informationen über die Ski Rando Magazine-Tests

Test : Tourenskier
Herausgeber : Ski Rando Magazine
Erstellung : 2010
Ausgangssprache : FR

Seit 2010 testet das Ski Rando Magazine Modelle, die ausschließlich für das Skitourenfahren bestimmt sind. Neue Modelle, überarbeitet Paare, neues Zubehör… schwer sich in der ständig wachsenden Auswahl an Touringskiern zurechtzufinden. Das Ski Rando Magazine testet Skis mit Breiten von 70mm bis 115mm und bezieht sich auf mehrere Skistile, wobei darauf geachtet wird, die Skis auszuwählen, die unserer Meinung nach am relevantesten sind. Wir testen Skier unter verschiedenen Bedingungen. Im Pulverschnee, aber auch auf viel komplizierterem Schnee, da wir die meisten Paare bis zum Ende der Saison auf vielen Ausflügen einsetzen.


Getestete Kategorien

50-70mm : die schmalsten Skier auf dem Markt werden hauptsächlich im Wettbewerb eingesetzt.

70-80mm : Skier, die dem Verhalten von Wettkampfmodellen ähnlich sind, aber durch die geringe Breite einen vielseitigeren Einsatz ermöglichen.

80-90mm : eine Breite, die große Vielseitigkeit bietet und sich zu einem Klassiker im Touringskisport entwickelt hat.

90-100mm : diese Kategorie war vor nicht allzu langer Zeit dem Einsatz im Pulverschnee vorbehalten und dort gut aufgestellt. Im Laufe der Jahre werden Skier zwischen 90 und 100 mm Kufenbreite aber immer vielseitiger.

Mehr als 100 mm : recht exklusive Skier, die in erster Linie für den Einsatz im Pulverschnee konzipiert sind.


Tester

Ein Team von etwa zehn Skifahrern testete die Skier. Die Profile der Tester sind sehr unterschiedlich, diese haben jedoch größtenteils das Niveau eines Durchschnittsfahrers. Entgegen der landläufigen Meinung ist es nicht notwendig, ein professionelles Level zu haben, um das Verhalten eines Skis zu spüren und bewerten zu können. Auch wenn einige Tester sehr gute Skifahrer sind, ist es auch interessant, die Meinung von normalen Skifahrern einzuholen. Unsere Tester reichen von Freizeitfahrern über Hochgebirgsführer bis hin zu entspannten Freeridern.


Methodik

Unser Test beginnt auf einer Skistation im März, eine Zeit, in der in der Regel gute Winterbedingungen zu erwarten sind. Mit insgesamt fast einem Meter Pulverschnee während unserer 4 Tage dauernden Tests im Resort war dies in diesem Jahr mehr als der Fall. Das Skigebiet Piau-Engaly begrüßte uns für diesen Teil des Tests. Diese Skistation ermöglicht eine große Effizienz der Tests, da ein kuppelbarer Sessellift von hier aus direkt bis zu 2600 m hochfährt und man von dort schnell auf einem breiten Nordhang von 800 m mit einer konstanten Neigung ohne Abflachung gelangt. Vom Sessellift aus kann man auch in den Wandermodus wechseln, 150m aufsteige anschließend eine schöne Abfahrt nach Piau nehmen. Wir testen jedes Paar in mehreren Durchgängen, bevor wir die Skier wechseln und die gleichen Läufe wiederholen. Diese Art der Vorgehensweise macht es möglich, die Skier untereinander tatsächlich vergleichen zu können.

Bis zum Ende der Saison benutzen wir die Skier weiterhin, um unsere Eindrücke vom Test im Resort zu bestätigen, aber auch um eine Meinung unter verschiedenen Bedingungen einzuholen, die wir im Skigebiet nicht unbedingt angetroffen haben. Diese Phase ist auch eine Gelegenheit, die Ausrüstung für den Aufstieg einschließlich Bindungen und Schuhe zu testen. Dieses Jahr haben wir die Skier wie gewohnt in den Pyrenäen, aber auch in den Alpen oder in Kalifornien angezogen…

Jeder Tester hat eine Karteikarte, die es ihm ermöglicht, seine Eindrücke aufzuzeichnen und die Skier nach mehreren Kriterien auszuwerten. Dann treffen wir uns zum Meinungsaustausch und zur Konsensbildung. Meistens stimmen die Eindrücke überein, wenn dies nicht der Fall ist, testen wir die Skier erneut. Die Auswahl "Ski Rando Mag" ermöglicht es, auf einen Blick die Skier zu identifizieren, welche die Tester am häufigsten als sehr gut bewertet haben und die sich in ihrer jeweiligen Kategorie hervortun. Aber diese Auswahl bedeutet nicht, dass die anderen Skier in den Schrank gestellt werden sollen. Einige Paare sind in einem bestimmten Bereich bemerkenswert, bspw. in ihrer Fahrpraxis oder ihrem Fahrstil. Daher werden in der endgültigen Auswahl die Skier hervorgehoben, die der größten Anzahl von Skifahrern gefallen und vielseitig einsetzbar sind.


Wie kann man das Magazin bestellen?

Über den folgenden Link können Sie auf alle Tests zugreifen und das Magazin ab dem 1. Oktober 2018 bestellen:

http://www.skirandomag.com/telecharger-le-numero-33/